Eleonoren-Klinik - Lindenfels-Winterkasten

Indikationen

Die Eleonoren-Klinik hat als Grundkonzept die Konzentration auf einzelne Schwerpunkte, hier mit besonderer struktureller und personeller Ausstattung und besonderen Kompetenzen in diesen Bereichen. Dadurch kann eine leitliniengerechte, qualitätsgesicherte Behandlung innerhalb der Indikationsgebiete auf hohem medizinischen und sozialmedizinischen Niveau gewährleistet werden. Im Rahmen einer medizinischen Rehabilitationsmaßnahme oder Anschlussrehabilitation behandeln wir innerhalb der Schwerpunkte folgende Erkrankungen:

Diabetologischer Schwerpunkt (Diabetes Schulungs- und Behandlungszentrum)

Strukturierte Stoffwechselschulungen für:

  • Insulinbehandelte Menschen mit Diabetes, konventionelle Insulin-Therapie, intensivierte Insulin-Therapie, Insulinpumpen-Therapie, Hypoglykämiewahrnehmungsstörungen, Medias-Schulungen im Etappenheilverfahren (Diabetes mellitus und Adipositas), Migranten-Schulung auch in türkischer Landessprache, Hypertonie-Schulungen und Dyslipidämie-Schulungen
  • Behandlung von Menschen mit diabetischem Fuß-Syndrom (Wunden, Charcot, etc.)
  • Behandlung von frisch operierten Menschen mit Diabetes mellitus
  • Behandlung von Wunden auch mit Problemkeimen (z.B. MRSA)
  • Behandlung sekundärer Diabetesformen
  • Behandlung von Menschen mit diabetischen Folgeerkrankungen, insbesondere Angiopathien, nach Bypass-Operationen, mit Niereninsuffizienz bis zur Dialyse, Polyneuropathien und Retinopathie

Enge Kooperation besteht mit erfahrenen Orthopädie-Schuhmachern und Orthopädie-Technikern.

Adipositas-Therapie

  • Adipositas Grad 1 mit zusätzlichem Risikoprofil
  • Adipositas Grad 2 und 3
  • Mitbehandlung orthopädischer Begleiterkrankungen

Diagnostik schlafbezogener Atemstörungen möglich.

Innere Medizin und Gastroenterologie

  • Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens sowie des Dünndarms
  • Erkrankungen im Bereich des Dickdarms und des Rektums
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Folgeprobleme nach infektiöser Gasteroenteritis
  • Erkrankungen der Leber
  • Krankheiten der Gallenblase, Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse
  • Funktionelle Störung im Magen/Darm-Kanal
  • Nicht infektiöse chronisch entzündliche Darmkrankheiten wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn
  • Divertikulose im Bereich des Dünn- und Dickdarmes
  • Reizdarm-Syndrom mit und ohne Diarrhoe
  • Ernährungsprobleme basierend auf gastroenterologischen Erkrankungen wie Laktoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit, etc.
  • Erkrankungen des Stoffwechsels wie Hyperuricämie (Gicht)
  • Endokrinologische Erkrankungen wie Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion, Nebenschilddrüsen oder Nebennierenhormonstörungen
  • Bluthochdruckerkrankungen unterschiedlicher Ätiologie, Nikotinabhängigkeit und Zustand nach Bauch-Operationen, auch mit noch nicht abgeschlossener Wundheilung und Stoma-Therapie

Onkologischer Schwerpunkt

  • Gastroenterologische Onkologie

    Bösartige Neubildung von Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Anus und Analkanal. Bösartige Neubildung der intraheptischen Gallengänge sowie der Leber, der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse.

  • Gynäkologische Onkologie

    Bösartige Neubildung der Brustdrüse, der Gebärmutter, der Scheide, der Eierstöcke sowie sonstige bösartige nicht näher bezeichnete Neubildungen weiblicher Genitalorgane.

  • Urologische Onkologie

    Bösartige Neubildung im Bereich der Nieren, der Harnleiter, der Blase sowie der Prostata.

  • Endokrinologische Onkologie

    Bösartige Neubildung im Bereich der endokrinologischen Organe.

Orthopädischer Schwerpunkt

Im Vordergrund stehen die Behandlung chronisch wiederkehrender Schmerzsyndrome des Bewegungsapparates und die Verbesserung der Beweglichkeit bei Bewegungseinschränkungen die bedingt sind durch:

  • Arthrosen und/oder anderweitiger Gelenkschädigungen
  • Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen
  • Verschleißerscheinungen im Bandscheibenapparat (Degeneration / Vorwölbungen  / Vorfälle ohne Paresen)
  • Schmerzhafte Einschränkungen der Beweglichkeit von Gelenken aufgrund degenerativer oder entzündlicher Prozesse (Periarthropathien)
  • Überlastungsbedingte Schmerzsyndrome
  • Reaktive Gelenkentzündungen
  • Kochen- und Knorpelschäden

DieseSeite

Eleonoren-Klinik - Lindenfels-Winterkasten